Beauty

contouring for fair skin


As much as I am into fashion I am also really into beauty. If I wouldn’t have had the opportunity to go to a fashion school and become a Designer I would have probably done something in the beauty industry. I am definately not a professional and not a makeup artist, but I am always willing to learn new methods, improve myself and pass on my learned skills to you. So I have decided to add a beauty categorie to my blog where I can inform you about the newest trends, give you advises and reviews.
My first beauty post is dedicated to contouring. You can find a lot of posts and YouTube videos about contouring, from which I have also learned a lot, but it has always been very difficult for me to find the right products for my fair skin. I know I doesn’t look that pale on the pictures but these have been made next to artificial light and also with flash. Plus, Blogger is making all my pictures darker and a bit more yellow while uploading. For your reference, the colour NC10 from MAC is slightly too dark for my skin tone. A few weeks ago I have finally found the right products for me which I would love to share with you. Of course I also know that it is not easy to find contouring products for very dark skin tones. Since I don’t have any experience in contouring dark skin I feel I wouldn’t be the right advisor. But I have found a post on the website beautylish.com includi
ng details on the used products. Why don’t you have a look at it here.

So sehr ich die Mode auch liebe, Beauty wird immer eine Leidenschaft für mich sein. Hätte ich nicht die Möglichkeit gehabt eine Modeschule zu besuchen hätte ich mit Sicherheit etwas gemacht, das mit Beauty zu tun hat. Ich bin sicherlich kein Profi und auch kein Makeup Artist, aber ich lerne unheimlich gerne dazu und würde gerne mein gelerntes Wissen mit euch teilen. Somit habe ich nun entschieden eine Beauty Kategorie meinem Blog zuzufügen um euch über die neuesten Trends zu informieren und euch Ratschläge und Reviews zu geben. Meinen ersten Beauty Post widme ich dem Konturieren. Man kann bereits einige Posts und YouTube Video über Contouring finden, von denen auch ich enorm viel gelernt habe, aber für mich war es immer besonders schwierig die richtigen Produkte für meine helle Haut zu finden. Ich weiß, auf den Fotos sehe ich nicht sehr blass aus, aber die Bilder wurden bei künstlichem Licht inklusive Blitz fotografiert und sehen dadurch etwas dunkler aus. Zudem werden meine Bilder von Blogger immer dunkler und etwas gelbstichiger beim hochladen gemacht. Als kleiner Vergleichswert für euch, die Farbe NC10 von MAC ist ein wenig zu dunkel für mich. Vor ein paar Wochen habe ich dann endlich die richtigen Produkte für mich gefunden welche ich nun gerne mit euch teilen würde. Natürlich weiß ich auch, dass es furchtbar schwierig ist die richtigen Produkte für einen sehr dunklen Hautton zu finden. Da ich keinerlei Erfahrung mit dem Konturieren von dunkler Haut habe, finde ich bin ich nicht der passende Ratgeber. Aber ich habe einen tollen Post auf der Seite beautylish.com gefunden mit Angaben der verwendeten Produkte. Warum schaut ihr euch diesen nicht hiermal an.
So this is my starting basis. On the pictures above you can see the difference between my non contoured and contoured face. Whether you prefer a contoured look or a more natural look is up to you, but I think that you can definately see on the right picture that a contoured face looks more defined and more vivid. Contouring is always the last step of my makeup routine. If you like to do your eyebrows and eye make up before or after the contouring really doesn’t matter but what you need to do is to apply foundation, concealer and setting powder first. You can find the details to the products I have used at the end of the post.
Dies ist mein Ausgangslook. Auf den oberen Bildern seht ihr den direkten Vergleich von nicht konturiertem und konturiertem Gesicht. Ob ihr nun einen konturierten Look oder einen eher natürlichen Look bevorzugt ist euch überlassen, aber ich finde, dass man auf jeden Fall auf dem rechten Bild erkennen kann, dass ein konturiertes Gesicht einfach definierter und lebendiger aussieht. Das Konturieren kommt bei mir immer an letzter Stelle. Ob ihr nun eure Augenbrauen und Augen vor oder nach dem Konturieren schminken wollt ist wirklich egal. Wichtig ist nur, dass ihr vor dem Konturieren Foundation, Concealer und mattierendes Puder aufgetragen habt. Am Ende des Posts habe ich euch auch alle verwendeten Produkte aufgelistet.
Now we want to start with the contouring. There are a lot of people who contour with bronzers but I can highly recomment to choose a colour which is less shiny and less red pigmented. If you want a shiny or glossy finish or if you want to add a sun kissed look rather apply the bronzer after the contouring on the top of your cheekbones, forehead, chin and nose. For contouring we want to create fake shadows to our face and shadows are neither shiny nor red pigmented. So what we need is a colour which is matte and grey pigmented such as a taupe colour. You could also use an eyeshadow if you have a light taupe,matte colour at hand. I have found a pressed powder which fits my fair skin perfectly without being too dark and the one I am using is the „Fit me Pressed Powder“ by Maybelline New York in colour 220. Apply the contouring colour directly below your cheekbones in a range between your ear to the vertical line to where your eye begins. Apply it also on the sides of your forehead from the temples to the beginning of your cheekbones. Then add some contouring at the sides and tip of your nose and at last and much important, along your jawline. I suggest to use a brush which is not too big with stiff hair so that you are able to apply the colour precisely and at the end blend in the edges with a bigger and softer brush.
Jetzt wollen wir zunächst mit dem Konturieren beginnen. Es gibt viele die mit einem Bronzer kontourieren aber ich kann euch nur höchstens empfehlen eine Farbe zu wählen die weder glänzend noch rötlich Pigmentiert ist. Wenn ihr unbedingt einen glänzenden Look oder ein sonnengeküsstes Finish haben wollt, dann tragt den Bronzer nach dem Konturieren auf Wangenknochen, Stirn, Kinn und Nasenrücken auf, eben an alle Stellen im Gesicht die hervorstehen und somit von der Sonne am ehesten berührt werden. Für das Konturieren aber, wollen wir einen Schatten simulieren und Schatten sind weder glänzend noch rötlich. Also brauchen wir hier eine Farbe die Matt und gräulich ist, wie zum Beispiel die Farbe Taupe. Hier könnt ihr auch wunderbar einen taupefarbenen Lidschatten benutzen wenn er von der Farbhöhe passt und nicht glänzend ist. Euch sind bei der Produktart keine Grenzen gesetzt. Ich habe vor Kurzem ein tolles Kompaktpuder gefunden, das für meinen Hautton perfekt ist. Es ist nicht zu dunkel, nicht zu hell und hat den richtigen, gräulichen Unterton. Ich benutze hier die Farbe 220 von dem „Fit me Pressed Powder“ von Maybelline New York. Tragt nun das Konturierungspuder unterhalb der Wangenknochen auf in einer Spanne von dem Ohransatz bis zu einer imaginär gezogenen, vertikalen Linie, die bis zu dem äußeren Winkel des Auges reicht. Zudem tragt es auf den äußeren Seiten der Stirn auf. Die Konturierung sollte hier von der Schläfen bis runter zu Beginn eurer Wangenknochen verteilt und gut in den Haaransatz verblendet werden. Danach konturiert die Seiten eurer Nase und der untere Teil eurer Nasenspitze und noch entlang des unteren Kiefers, was so ziemlich das wichtigste ist um eine definierte Gesichtskontur zu bekommen. Ich empfehle euch hierbei einen Pinsel zu benutzen der nicht zu groß ist und dichte und feste Borsten hat um das Puder präzise auftragen zu können. Zu Schluss verblendet alle sichtbaren Kanten mit einem großen, weichen Puderpinsel.
We want to set the highlighting powder on all parts we want to emphasize. Also here please don’t use a shiny highlighter. You can set shiny highlights afterwards. What we need here is a matte and very light neutral colour. I think this is the most difficult part especially when all powders seem to be darker than your skin. I can highly recommend to simply use a white powder. I know this may sound ridiculous but it really does work and looks very good. Just choose a matte white eyeshadow colour for your highlighting, it will lighten your skin tone without looking fake. I am using the „Color Up! Eyeshadow“ from P2 in colour „010 free spirit„. Apply the highlighting colour at the mid of your forehead, along your nose bridge and on your chin. Also apply the white powder on top of your cheekbones including the area beneath your eyes which will lighten up your eyes a bit. Now blend the highlighting colour just as you did the contouring colour so that no seams are visible.
Das Puder zum Highlighten wollen wir nun auf alle Stellen setzen, die wir hervorheben möchten. Bitte benutzt auch hier keinen glänzenden Highlighter. Ihr könnt die Glanzpunkte aber gerne nach dem Konturieren setzen. Was wir zum Highlighten brauchen ist eine matte, sehr helle neutrale Farbe. Ich finde das ist der schwierigste Teil, besonders wenn es so scheint als seien alle verfügbaren Puder dunkler als der eigene Hautton. Ich kann euch deshalb empfehlen ganz einfach ein weißes Puder zu verwenden. Ich weiß, das mag sich zunächst lächerlich anhören aber es funktioniert tatsächlich ohne maskenhaft auszusehen. Ihr müsst einfach ein mattes, weißes Puder finden, einen Lidschatten zum Beispiel. Es wird euren hellen Hautton perfekt aufhellen ohne offensichtlich weiße Farbspuren zu hinterlassen. Ich benutze den „Color Up! Eyeshadow“ von P2 in der Farbe „010 free spirit“. Tragt das weiße Puder auf die Mitte eurer Stirn, entlang des Nasenrückens und auf eurem Kinn auf. Zusätzlich verteilt es großzügig auf euren Wangenknochen bis hoch zu den Augen, was dunkle Augenpartien zusätzlich aufhellen wird. Jetzt müsst ihr nur noch das aufgetragene Puder mit einem großen Pinsel verblenden, wie ihr es bereits mit dem Konturierungspuder gemacht habt um die Übergänge schön miteinander zu verbinden.
The last step is to add a bit of blush to receive a naturally fresh look. There are a lot of theories which kind of colour fair skinned people should use. It is said that you should use very light rose coloured blush or blushes with a warm undertone. But I really like fresh, cool pigmented, pinkish colours. So just go for it, use whatever blush you like and you think fits your type. I am using the „Defining Blush“ from Catrice, colour „070 Pinkerbell“. Just apply it on your cheekbones. I like to set it slightly below the highest point so that I can emphasize the highest point of my cheekbones with an additional highlighter.
Der letzte Schritt wäre nun nur noch das Applizieren von Rouge um einen natürlich frischen Look zu bekommen. Es gibt unzählige Theorien welche Farbe man als blassen Hauttyp verwenden sollte. Viele behaupten man solle eher auf helle Rosé-Töne zurückgreifen oder auf Farben mit einem warmen Unterton. Ich mag jedoch frische, kalt pigmentierte Pink-Töne. Deswegen sage ich euch, benutzt was auch immer ihr wollt und bei dem ihr denkt, dass es zu eurem Typ passt. Ich benutze den „Defining Blush“ von Catrice in der Farbe „070 Pinkerbell“. Das Rouge könnt ihr nun einfach auf eure Wangenknochen auftragen. Ich bevorzuge es das Rouge ein klein wenig unterhalb des höchsten Wangenpunktes zu setzen, damit ich den höchsten Punkt mit einem zusätzlichen Highlighter betonen kann.
Here I have added a side view so that you can see the applied colours together from the side.
Hier habe ich euch eine Seitenansicht angefügt. So könnt ihr alle Farben, die ich verwendet habe, zusammen getragen von der Seite sehen.
Et Voilà, this is the final look. I have gone for a matte finish this time but if you like to add a glow, just apply some highlighter on top of your cheekbone (above the blush), at the inner corner of your eyes and below your eyebrows. Have fun experimenting for yourself. Also you can always contact me if you have any questions. The next beauty post will be all about covering dark under eye circles.
Et Voilà, dies ist nun der finale Look. Ich hatte mich hier für ein mattes Finish entschieden. Wenn ihr gerne zusätzliche Glanzpunkte im Gesicht haben wollt, dann setzt etwas glänzenden Highlighter  auf eure Wangenknochen (oberhalb des Rouges), an die inneren Augenwinkel und unterhalb des höchsten Punktes eures Brauenbogens. Habt einfach Spaß beim ausprobieren. Ihr könnt euch auch gerne immer bei mir melden wenn ihr noch Fragen habt. Mein nächster Beauty Post wird sich ganz um das Abdecken von sehr dunklen Augenringen drehen.
Thank you for stopping by / Vielen Dank fürs Vorbeischauen <3
Foundation: „Jackie Oates“ by Lush Cosmetics
Eye Corrector: „High Precision retouch col. 4“ by Giorgio Armani
Concealer: „Prep+Prime Highlighter col.Light Boost“ by MAC
Setting Powder: „Blended Face Powder col. 20 invisible blend“ by Clinique
Contouring Powder: „Fit Me! col. 220“ by Maybelline New York
Highlighting Powder: Color Up! Eyeshadow col. 010″ by P2
Blush: „Defining Blush col. 070“ by Catrice 

Comments

  1. says

    Danke! Das sind die besten Tipps, die ich bisher gefunden habe, und ich habe mich durch unzählige YouTube-Videos geklickt… Guter Tipp auch mit dem eyeshadow! Weiter so!

  2. says

    Ach das freut mich wirklich sehr liebe Simone 🙂
    Ich war mir ehrlich gesagt nicht sicher ob ich überhaupt über Beauty bloggen soll, da es ja bereits so viele Blogs gibt… umso mehr freut es mich, dass mein Post hilfreich für dich war. Es war wohl doch die richtige Entscheidung 🙂
    Liebe Grüße an dich,
    Isabell

  3. says

    Sehr hilfreich – ich hab's direkt mal ausprobiert und der Effekt ist echt schön! Dankeschön 🙂

    Schau doch auch mal bei unserem Blog vorbei. Wir haben gerade ein Gewinnspiel mit dem Thema “Geschenkideen” gestartet. Wenn Du Glück hast ergatterst Du einen von zwei mydays-Gutscheinen im Wert von 50€! HIER erfährst Du mehr.

    LG Kathi
    von http://fashion-inspires.me

Schreibe einen Kommentar zu Simone Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *