fashion

old hollywood

Dress – Zizzi Black Label via navabi (c/o) / Coat – Asos Curve (similar) / Heels + Glasses – Asos / Gloves – Vintage

Just a few weeks ago I had announced the launch of Zizzi’s Black Label. I guess my anticipation for this collection had been more than noticable. Meanwhile the collection is purchasable at navabi but don’t be confused by the low amount of pieces. The collection had been divided into two delivery dates. The second part will launch in October and will contain the warming articles of the collection, such as my beloved double-breasted blazer coat.
The first piece I just had to get was this gorgeous black blouse dress. It has some beautiful lace detailing at the back yoke and at the sleeve hem and the probably most gorgeous detail is the pearl button which is placed on top of the concealed button placket. This dress is super elegant but yet so suitable for the evry-day use and it proves that it doesn’t always need much to make a piece look special and delicate. It simply gives me old Hollywood classiness and a hint of „La Dolce Vita“ but still being casual and modern. Wear it with a long coat for a classy and sophisticated look. Wear it with a biker jacket to give it more casualness and sportiness or make it suitable for wearing at your job with a clean blazer. This dress is just a wonderfull quick-change artist, if you can call it this way, and it is definitely my recommendation of the month.

Vor ein paar Wochen erst hatte ich euch von dem Launch des Zizzi Black Labels berichtet. Ich glaube meine Vorfreude war auch deutlich merkbar. Mittlerweile gibt es die Kollektion bei navabi zu kaufen. Lasst euch aber nicht von der geringen Anzahl beirren, denn die Kollektion wurde in zwei Lieferterminen aufgeteilt. Der zweite Teil wird ab Oktober erhältlich sein und dann sehr wahrscheinlich die ganzen wärmenden Teile beinhalten, wie zum Beispiel meine heiß geliebte , zweireihige Blazerjacke.
Das erste Teil das ich unbedingt ergattern musste, ist das schwarze Blusenkleid. Es hat sehr hübsche Spitzeneinsätze an der Rückenpasse und am Ärmelsaum und der schönste Akzent ist wohl die Perle als oberster Knopf an der verdeckten Knopfleiste. Das Kleid ist einfach nur elegant und dennoch wunderbar alltagstauglich und beweist, dass es nicht viel Tamtam brauch um ein Kleidungsstück besonders und wertvoll erscheinen zu lassen. Es versprüht die Klasse des alten Hollywood, ein bisschen was von „La Dolce Vita“, ist aber dennoch lässig und modern. Mit einem Mantel wirkt das Kleid elegant und sophisticated, mit einer Bikerjacke lässig und sportlich und businesstauglich wird es mit einem Blazer. Ein Verwandlungskünstler also und definitiv meine Empfehlung des Monats. 

gesponserter Beitrag / gifted by navabi (c/o)


Comments

  1. says

    Ich hab es mir auch angeschaut und finde, man hätte die Idee deutlich besser umsetzen können. Die überschnittenen Schultern und gerade eingesetzten Ärmel machen einfach nur die Schultern breiter und sind zudem nicht schön verarbeitet, wie man sehen kann. Schade.

  2. says

    Ich finde den Schnitt eigentlich perfekt so. Hätte das Kleid normal eingesetzte Arme und wären die Ärmel schmaler, würde das Kleid viel altbackener aussehen. Ich jedenfalls, weigere mich auf Kleidungsstücke zu verzichten nur weil sie mich breiter machen könnten. Ich bin dick und ich mag mich so wie ich bin. Da gibt es nichts und da will ich auch nichts verstecken. Aber das ist zum Glück jedem selbst überlassen.

  3. says

    Hui, nicht angegriffen fühlen! Mir hat das Kleid ja auch sehr gut gefallen, aber ich weiß halt, dass dieser Schnitt 'nichts für mich tut' (haha) und suche lieber weiter, bis ich was Ähnliches in für mich günstigerer Schnittführung finde. Deshalb darfst Du das Kleid ruhig mögen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *